Alle Artikel mit dem Schlagwort: Geislingen

12tel Blick – Februar 2018

Diese Bilder sind vor einer Woche entstanden, am 19. Februar. Es war um die Null Grad, hatte geschneit und ich dachte mir: was für ein Glück! Doch noch Schnee in meiner Serie „12tel Blick“, dem Projekt von Tabea Heinicker! Jetzt, eine Woche später könnte ich richtig tolle Winterbilder präsentieren, blauer Himmel, Sonnenschein, knisternder Schnee und klirrende Kälte. Für heute Nacht sind -15°C angekündigt. Aber es geht hier nicht um Postkartenmotive. Ich möchte den Ort präsentieren, wie ich ihn vorfinde, wenn ich mich für das Monatsbild entscheide. Nur ganz selten mache ich eine Ausnahme, dass ich mich ein zweites Mal auf den Weg mache. Dieses mal ganz sicher nicht, wir waren an einem anderen beeindruckenden Ort, doch davon in Kürze mehr… Das Eichenlaub hängt schwer vom Schnee in meinen „Blick“ dort oben auf dem Jägersitz. Eine schöne Abwechslung im Bild. Ich hoffe jedoch, dass mir übers Jahr der Blick nicht zuwächst! Für das nächste Wochenende sind schon +15°C angekündigt. Dann wird das erste Grün im Bild nicht mehr lange auf sich warten lassen. Bis dahin könnt ihr euch …

12tel Blick – Januar 2018

Vor einem Jahr hatte ich das erste Mal mit dem Projekt „12tel Blick“ begonnen. Damals wußte ich nicht, was mich erwartet und ob ich es durchhalten würde. Nun gehe ich in die zweite Runde und freue mich auf erstaunliche Entdeckungen beim genauen Beobachten eines Blickwinkels über das Jahr! Schön, dass ich wieder teilnehmen darf am „12tel Blick“, dem Projekt von Tabea Heinicker! Letztes Jahr ging mein „Blick“ vom Helfenstein über meine Heimatstadt Geislingen Richtung Westen. Getragen wurden die Bilder von der Lichtstimmung und dem Himmel über der Stadt. In diesem Jahr wollte ich unbedingt etwas mehr „Nähe“ in meinem „Blick“ finden. Ich hatte bald eine ziemlich genaue Vorstellung wie das Bild aussehen könnte. Blickrichtung Westen wäre schön, da gibt´s auch mal einen Sonnenuntergang und i.d.R. kommt von dort das schlechte Wetter. Eine Wiese wäre schön und ein paar Obstbäume, eine Streuobswiese vielleicht? – Also haben meine Frau und ich uns auf die Suche gemacht, kurz nach dem Jahreswechsel. Ein paar Bilder hier, ein paar dort, dann sind wir aus der Stadt gewandert – und haben …

12tel Blick – September 2017

Den 9ten Blick habe ich am 27. September gegen 11.30Uhr aufgenommen, 6 Wochen nach dem August-Blick. Nun sind es nur noch drei der 12 Blicke, dem Projekt von Tabea Heinicker. Regen wäre mal ein klasse Motiv gewesen und so habe ich lange gewartet. Regen gab es viel, doch entweder war er ungeeignet oder ich hatte anderes zu tun, als zum Helfenstein zu fahren. Langsam wurde die Zeit knapp und das Wetter immer besser. Also wieder ein Bild mit Sonnenschein 😉 – Regenbilder kommen sicher auch noch. Den Fototermin konnte ich mit einer Geschäftsreise verbinden und eigentlich habe ich mich erst im letzten Moment entschieden, für das Bild einen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen. Ich hatte es eher für die Heimfahrt eingeplant, mit dem schönen Licht am späten Nachmittag. Fasziniert hat mich die Kombination aus klarem Himmel und leichtem Dunst über der Stadt, dem ersten Vorboten der Herbstnebel. – Der Herbst kommt, das ist unübersehbar! Das Laub färbt sich bunt, Zwetschgenkuchen und Kürbissuppe schmecken, der Morgen ist frisch und der Abend kommt immer früher… Mit diesem tollen Wetter gerne noch eine …

12tel Blick – August 2017

Am 7. August habe ich die Nr. 8 der 12 Blicke aufgenommen, dem Projekt von Tabea Heinicker. Ein Sonnenuntergang sollte es sein! Und eigentlich ist August schon zu spät dafür. Die Sonne steht schon wieder viel flacher und „taucht“ schon viel eher unter. Das heißt sie verschwindet hier hinterm Michelsberg. Zur Sommersonnenwende schafft sie es tatsächlich im oberen Filstal unterzugehen, eher Richtung Stuttgart. Das ist der Einschnitt weiter rechts im Bild. In unserer Fünftäler-Stadt (Geislingen besteht wirklich aus fünf Tälern!) gibt es drei wichtige Berge: den Michelsberg, den Tegelberg und den Helfenstein. Mein „12tel Blick“ nehme ich in diesem Jahr vom Helfenstein Richtung Westen auf. Langsam mache ich mir auch Gedanken für den 12tel Blick im nächsten Jahr. Vielleicht wird es ja dann einer dieser Berge mit einem anderen Blick über Geislingen. Den schönen Sonnenuntergang habe ich an diesem Abend nicht allein genossen. Einige Geislinger haben es sich gemütlich gemacht beim Picknick mit Pizza vom Italiener, Antipasti und Wein – keine schlechte Idee, die ich gern mitnehme.

12tel Blick – Juli 2017

Und schon in der zweiten Hälfte angekommen, die Nr. 7 der 12 Blicke, dem Projekt von Tabea Heinicker, aufgenommen am 23. Juli genau einen Monat nach dem Juni-Blick! Es ist Sonntagmorgen. Geislingen ist in Feierlaune. Seit Freitag tobt das Stadtfest (das noch bis Montag weitergeht). Begonnen hat es mit dem „Hock“ in unserer Fußgängerzone. Die ist zur Partymeile mutiert! Man trifft sich und wird getroffen. Jede Menge Bühnen, Bierbänke und Besucher. Gegen Mitternacht schickt ein heftiges Gewitter die Besucher vorzeitig nach Hause. Am Sonntag geht es weiter mit dem „Tag der Jugend“, der wie jedes Jahr mit einem Flohmarkt beginnt. Ab 2Uhr morgens wird aufgebaut. Und glaubt mir, da muss man anwesend sein wenn man noch einen guten Platz bekommen möchte (eigene, gelebte Erfahrung). Nur eben schade, dass es am Morgen wieder geregnet hat – und zwar heftig! Gegen später hat sich der Regen verzogen und aus den umliegenden Hängen stiegen Wolken auf. Ein grandioses Naturschauspiel und wie geschaffen für meinen Blick. Bis wir jedoch am Platz waren – meine liebe Frau hat mich ermutigt …

Lightpainting 30. Januar 2017

Lightpainting – Malen mit Licht fasziniert mich seit ich digital fotografiere. Dazu braucht es nicht viel: Dunkelheit (haben wir im Winter eher zu viel…), eine geeignete Lichtquelle, ein bisschen Erfahrung mit Langzeitbelichtung und Spaß am Experimentieren… Während unserer letzten Reise nach Berlin hatte ich eher zufällig ein Fahrradlicht der besonderen Art entdeckt. An einem Stab werden viele bunte LEDs so angesteuert, dass durch die Rotation des Rades unterschiedliche Muster im Rad dargestellt werden. – Muss man ja nicht am Fahrrad montieren. Mit einen kleinen Umbau der Einheit konnte ich die Rotation durch einen Akkuschrauber erzeugen. Die Aufnahmen entstanden heute Abend ziemlich spontan auf der Straße vor unserem Haus. Belichtet habe ich mit ISO100, F10 und 30sek Belichtungszeit. Die Kamera war auf einem stabilen Stativ montiert. Ausgelöst habe ich mit einem Fernauslöser.

„Auf den 2ten Blick“ – 15. Januar 2017

Geislinger kennen und schätzen es: das „Lindele“ auf dem Weg zum Helfenstein. Ein wichtiger Orientierungspunkt, Haltepunkt, Wegkreuzung, Aussichtspunkt über Geislingens Historische Altstadt und Stadtkirche. Willkommener Rastplatz auf halber Wanderstrecke zwischen Bahnhof und Burgruine nach dem ersten steilen Anstieg. Einen besseren Platz konnten wir uns für unsere heutige (indianische) Weisheit nicht vorstellen: Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen. Und warten, bis unsere Seelen uns eingeholt haben. Außer Atem vom Anstieg, der Blick in die Vergangenheit, die Stadtkirche, die uralte Linde, Besinnung auf die ersten Wochen im Jahr. Das knirschen des Schnees unter den Sohlen beim Aufstieg… Es ist Sonntag und unwillkürlich denke ich an unsere erste Botschaft in diesem Jahr nicht weit von hier… Der 2te Blick: fearlesscreativity.de