Reise
Kommentare 4

„Westkap Wangerooge“ oder Wiedersehen im Wattenmeer

Wir wohnen wirklich zentral hier in meiner Heimatstadt! 650km nach Genua am Mittelmeer, 650km nach Amsterdam oder 650km in die Märkische Schweiz nordöstlich von Berlin… Und dann fahre ich tatsächlich 750km einmal komplett von Süd nach Nord längs durch Deutschland um nach Wangerooge zu kommen! Wangerooge im niedersächsischen Wattenmeer innerhalb des gleichnamigen Nationalparks mit seinen ca. 1000 Einwohnern und knapp 8km² Fläche – an einem Feiertag!

Das müssen schon sehr wichtige Gründe sein, um sich das anzutun! Ohne Zweifel – die Gründe waren wichtig! Seit drei Jahren nehme ich mir das vor. Seit drei Jahren nämlich betreiben liebe Freunde aus Leipzig, Anita und Dirk, das „Westkap Wangerooge„, oder wie es früher hieß „Strandgut Wangerooge“, ein Jugend- und Freizeitheim mit ca. 100 Betten. Und zu den Herbergseltern Jonas und Maria verbindet mich eine ganz besondere Beziehung. Mit viel Herzblut und Fleiß haben sie in den letzten Jahren dieses schöne Haus aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Es bietet keinen besonderen Komfort, aber alles was man braucht für ein paar Tage Erholung. Egal ob man mit einer Gruppe anreist oder mit der Familie oder der Tochter mit Freundin. Die Unterkunft ist gemütlich, sauber und hell. Und sollte etwas mal nicht passen wird es passend gemacht!

Wangerooge ist besonders – in vielerlei Hinsicht! Eigene Bahnlinie (zur Erinnerung nur knapp 8km² Fläche), eigener Flugplatz, komplett Autofrei bis auf die Rettungskräfte, Vogelschutzgebiet, Nationalpark, kilometerlanger Sandstrand, Reizklima, mehr Ferienunterkünfte als Wohnraum für die Einwohner, der gediegene Ort Wangerooge mit exklusiven Unterkünften für die betuchteren Gäste und der weitläufige Westen mit wenigen Freizeitheimen und Jugendherbergen. Das „Westkap Wangerooge“ liegt am westlichsten Ende der Insel, unmittelbar hinter dem Deich, 100m bis zur Nordsee. Bei offenem Fenster hört man das wilde Tosen der Wellen und die Vögel im Schutzgebiet.

Wangerooge

4 Kommentare

  1. Jürgen sagt

    Wie immer klasse Bilder. Unsere Küste ist halt einfach klasse.
    Gruß Jürgen

  2. Thomas Klawitter
    Thomas Klawitter sagt

    Nett von dir, Danke! Ja und du kennst sie ja auch sehr gut – unsere Küste… Wenn die nur nicht so ewig weit weg wäre 🙁

  3. lutz sagt

    Tolle Fotos!
    Danke, dass du uns teilhaben läßt.

    Wir freuen uns auf Euch.

    Lutz und Kerstin

  4. Thomas Klawitter
    Thomas Klawitter sagt

    Danke für den netten Eintrag! Beim heftigen Gewitter heute Abend haben wir im geschützten Bereich unserer Terrasse von euch gesprochen und auf den bevorstehenden Besuch und Urlaub gefreut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*