Alle Artikel mit dem Schlagwort: 2019

12tel Blick – Mai 2019

Freitag 31. Mai 2019 20.33Uhr – die Zeit rast und meine Serie sollte heißen: „Auf den letzten Drücker“… Wäre vielleicht mal eine Idee für ein neues Projekt? Die Bilder heute Abend entsprechen in keiner Weise dem Mai 2019. Kalt, nass, trübe, grau war er und bis vor drei Tagen hatten wir die Heizung an im Haus. Und nun kommt er endlich, der langersehnte Sommer, pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang. Übermorgen werden Temperaturen bis 32°C erwartet. Vor einem Jahr hatten wir die schon drei Wochen lang um diese Zeit… Sonst hat mich im Mai der „Kunstfrühling“ in Geislingen beschäftigt. Ich habe ein paar Sachen ausgestellt, u.a. meine Serie „12tel Blick“ vom letzten Jahr. Im Garten läuft ein Bauprojekt „Natursteintreppe“, dass mir viel Kraft und Geduld abverlangt. Heute waren Stufe 9 und Stufe 10 an der Reihe. Beruflich stehen die Zeichen wieder auf Veränderung, was nicht gerade zur Entspannung beiträgt! Aber so ist es eben manchmal! Für meinen Blick war heute definitiv nicht der richtige Zeitpunkt. Aber meine Fundstücke und der „Himmel über Geislingen“ können sich sehen lassen, wie …

12tel Blick – April 2019

Sonntag 28. April 2019 16.34Uhr –  Ostern ist nun schon wieder eine Woche her. Das Osterwetter war bestens geeignet für den 12tel Blick. Sonne pur und Temperaturen über 20°C. Aber das Grün war noch nicht so weit. Jetzt, eine Woche später ist es perfekt. Das Wetter ist eher dem April entsprechend. Temperaturen eher frisch, Regen und Sonne wechseln sich ab – noch unentschlossen wer von beiden sich durchsetzen wird. Die Sonnenphase habe ich genutzt und alles ist so, wie ich es wollte. Das erste Grün, noch Transparenz und Leichtigkeit in den Zweigen vor einem blauen, lichtüberflutetem Himmel! Und wie immer, noch ein paar Fundstücke… 12tel Blick, das Projekt von Tabea Heinicker wird fortgeführt von Eva Fuchs.

12tel Blick – März 2019

Sonntag 31. März 2019 18Uhr, der Schlendrian hält schon wieder Einzug 😉 Schon wieder so knapp am Ende! Meine Serie sollte eigentlich heißen: “ Auf den letzten Pfiff!“ oder so ähnlich… Wir haben echt Glück mit dem Wetter. Ende März und Spitzenwerte von knapp 20° – aber nur unter direkter Sonneneinstrahlung. Sobald sich eine Wolke vor die Sonne schiebt – und das waren heute einige – kühlt es merklich ab! Auf meinem Weg heute zum Ostlandkreuz gab es einiges zu entdecken: Buschwindröschen, die sich den Weg zum Licht erkämpft haben… Alte Markierungen, die eher an Flechten als an den richtigen Weg erinnern… Sturmtief „Eberhards“ Markierungen dagegen, Strukturen von Menschen gemacht für die Ewigkeit… Und ein Kreuz, dass sich zum Himmel erhebt! 12tel Blick, das Projekt von Tabea Heinicker wird fortgeführt von Eva Fuchs.

12tel Blick – Februar 2019

Samstag, 16. Februar 7.30Uhr morgens. Die Sonne kämpft seit Tagen gegen das Grau des Winters. In den letzten Tagen konnte ich phantastische Sonnenaufgänge sehen, leider auf dem Weg zur Arbeit… Mein Entschluss stand fest den Samstagmorgen mit Fotografie auszufüllen. Beladen mit Copter und Fotoapperat habe ich mich auf den Weg gemacht. Ich war tatsächlich der einzige Besucher um diese Zeit. Die Stadt noch verschlafen im sanften Nebel, die Vögel in den Bäumen schon hellwach. – Was für ein überwältigender Eindruck nach dem vielen Schnee: Sonne, die schon ein bisschen wärmt, Vogelgezwitscher, blauer Himmel – Willkommen Frühling! 12tel Blick, das Projekt von Tabea Heinicker wird fortgeführt von Eva Fuchs.

12tel Blick – Januar 2019

Das ist er also – mein 12tel Blick in diesem Jahr! Eine uralte Bank aus Stein unter ausladenden Bäumen nahe des „Ostlandkreuzes“. Ein Ort mit Geschichte und Geschichten und einer sensationellen Aussicht. Der Lieblingsplatz meiner Mutter, wenn sie uns hier besuchte…  Ich hatte kurz überlegt, ob ich in diesem Jahr das Bild mit dem Panorama vom Aussichtspunkt auswähle. Bin dann aber davon abgekommen. Etwas ähnliches hatte ich ja schon 2017, damals vom Helfenstein, der auf der gegenüberliegenden Seite des Tales liegt. Auf dem Bild unten erkennt man gut den Tegelberg. Wenn ihr genau hinschaut seht ihr die Windräder auf ihm. Unterhalb davon hatte ich meinen letzten Blick platziert, Richtung Westen. Dort verläuft auch die Bahnstrecke Stuttgart-München. Reisende können also auch das Ostlandkreuz sehen. Die Fotos sind am 12. Januar entstanden. Der Schnee ist zwischenzeitlich geschmolzen mit richtig viel Wasser im Tal, fast zu viel. Inzwischen ist aber wieder alles weiß. der Winter meint es richtig gut mit uns! Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auch in diesem Jahr wieder begleitiet! Wikipedia schreibt: Das Ostlandkreuz von …